Tolle Reaktion der Mannschaft nach der Schlappe in Gallneukirchen!

Die U12 bekam die klare Niederlage gegen Gallneukirchen rasch aus dem Kopf - im Spiel gegen die starken Männer aus St. Martin hatten unsere Katsdorfer den Kopf wieder oben. Ein erkämpftes 2:1 gegen den Nachwuchs des OÖ-Ligisten.

Das Nachtragsspiel gegen die spielerisch starke Mannschaft aus dem oberen Mühlviertel begann mit einem Paukenschlag: mit dem Anpfiff lag unsere Mannschaft bereits 0:1 zurück. Die fehlende Zuordnung in der Defensive öffnete unsere linke Seite. Das rasche Gegentor war die Folge.

Nach diesem Schockmoment kam unsere Defensive besser ins Spiel und konnte die Angriffe meist gut entschärfen. Auch nach vorne gelangen mit Fortdauer der Partie einige gute Aktionen: Eine davon führte zum Ausgleich kurz vor dem Pausenpfiff: Ein guter Pass von Bastian Waldhör zwischen die Innenverteidiger leitete einen Sololauf von Lukas Guttenbrunner zum umjubelten 1:1 ein.

Auch in der zweiten Hälfte brachte ein balltechnisch sicheres, sehr gutes und schnelles Defensiv-Offensiv-Umschaltspiel des Gegners unsere Mittelfeldspieler immer wieder ins Wanken und so hatte St. Martin mehr Spielanteile in der neutralen Zone. Durch eine gute Abwehrleistung, viel Kampf und Laufbereitschaft konnten wir jedoch das 1:1 halten.
Ein glücklicher Treffer kurz vor dem Ende bescherte uns noch drei Punkte. Alles in allem kein erspielter, sondern ein erkämpfter Sieg der Katsdorf Juniors.

Weiter geht’s bereits am
Mittwoch, 10. Mai mit der Nachtragspartie in Kefermarkt.

Rückschlag im U12- Derby gegen den SV Gallneukirchen!

In der 2. Runde der Frühjahrsmeisterschaft waren wir zu Gast in Gallneukirchen. Leider konnten wir - bedingt durch 5 Ausfälle - nicht ganz an unsere tolle Leistung der ersten Runde anschließen.
Nach einer kämpferisch tollen ersten Hälfte und einem 0:0-Pausenstand gerieten wir kurz nach Wiederbeginn in Rückstand, den wir durch ein sehenswertes Solo unseres Mammuts (Alexander Straußberger) postwendend ausgleichen konnten.

Nach einem Strafstoß zum 2:1 für die Hausherren und dem raschen 3:1 brach die Gegenwehr unserer Jungs und die Youngstars aus Gallneukirchen spielten mit unserer Verteidigung Katz und Maus: Zu weit weg von den Gegenspielern und müde von der vielen Defensivarbeit fanden die Katsdorf Juniors keine Möglichkeiten mehr vor, ein Tor zu erzielen.
Leider fielen in den letzten 10 Minuten weitere 4 Treffer. Gallneukirchen schickte uns mit einer 7:1-Klatsche zurück nach Katsdorf.

Auch wenn eine Niederlage schmerzt, lassen unsere Jungs die Köpfe nicht hängen.
Denn: Auch Niederlagen gehören zum Sport dazu, man kann nicht immer gewinnen.
Aber: Wir sollten aus Niederlagen lernen, und gestärkt in das nächste Spiel gehen!!!
Genau das können die Katsdorf Juniors bereits am letzten Ferientag gegen die Union St. Martin unter Beweis stellen.

"Ich bin stolz auf unsere junge Kickerin und die jungen Kicker", so Trainer Franz Waldhör nach der Partie.

Toller Frühjahrsauftakt der U12!

Endlich war es wieder so weit. Nach einem intensiven Trainingsmonat konnten unsere Jungs ihr Erlerntes auf dem Feld gegen die SPG Rainbach/Leopoldschlag unter Beweis stellen.
Die Vorbereitung bot ein "Bergauf-Bergab" - sollte das erste Spiel zu früh kommen? Nein, die Mannschaft zeigte sich von ihrer besten Seite.

Von Beginn an setzten unsere Nachwuchskicker die Gegner unter Druck und so konnten wir in der ersten 10 Minuten durch einen Doppelschlag von Lukas Guttenbrunner und einem Treffer von Mattias Kerschbaummair bereits eine 3:0 Führung erspielen.

Die Abwehr rund um Paul Raab, David Schatz, Alexander Stiftinger, Tobias Mader hielt gut dagegen und Tormann Justin Hadzija hatte bis dahin nicht viel zu tun. Unser Dauerläufer „Mammut“ Alexander Straußberger spulte wieder unzählige Kilometer ab und erkämpfte sich dadurch immer wieder den Ball. Mit viel Übersicht setzte er unsere beiden Flügelflitzer Lukas Guttenbrunner und Michael Scheweder in Szene, die immer wieder für Gefahr vor dem gegnerischen Tor sorgten.

Mitte der ersten Halbzeit ließ unser Druck etwas nach und unsere Gegner aus Rainbach/Leopoldschlag kam etwas besser ins Spiel. Auch unsere Joker Tobias Lehermair, Valentin Dlapka und Fabian Röbl fügten sich gut in die Partie ein. In der 2. Halbzeit kam auch unser zweiter Tormann, Florian Schützenhofer, ins Spiel.

Ähnlich aggressiv wie in der ersten Hälfte ließen unsere Jungs dem Gegner kaum Chancen und erhöhten durch Tore von Mattias Kerschbaummair, Michael Scheweder und Tobias Mader noch auf 6:0.
Leider mussten wir in der letzten Spielminute noch einen Gegentreffer zum 6:1 hinnehmen - dennoch ein gelungener Auftakt.

"Ich bin stolz auf unsere junge Kickerin und die jungen Kicker", so Trainer Franz Waldhör nach der Partie.